•  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Liebe ... Briefe ... Ich bin ein Musleme

    Die etwas andere Homepage

  •  

     

     
  • Konvertierung

    Kiziltepe 13.07.2018

  • Alanya

    Wahlheimat

262 Liebste ……Wir sind in Royan, Südfrankreich,

Liebste ……Wir sind in Royan, Südfrankreich,

ich war noch in der Nacht nach unserem Treffen in Straßburg, unterwegs zu dir. Du hast dort ein Haus gemietet. Ein Haus für ein Liebesnest. Ich konnte es kaum erwarten dich dort anzutreffen. Gut, dass es Navigationsgeräte gibt, nur so war ich schnell da. Auch du warst schon da. Du bist mit entgegen gelaufen, hast mich in die Arme genommen und laut hast du gerufen: „Nimm mich, wie nur DU mich haben willst, wie DU deine Gier nach Liebe und Erfüllung stillst“. Meine Stimme versagte fast vor Freude und sagte dir: „Nimm mich, so wie ich bin, gib meinem Leben diesen Sinn. Ich will der Sinn des Daseins, deiner Sub, dein Sklave sein, auch wenn ich manchmal der Gier ergeben bin.

Liebste,  sei alles für mich, du bist das was ich brauche. Nimm alle meine Gedanken, meine Seele, mein ICH.

Lasse mich sein, so wie ich bin, lass mein Leben in deinen Händen verglühen. denn ich spüre Deine Macht. Die Macht des Erlebens, der endlosen Stille, der Liebe, deiner Liebe, unserer Liebe. Erfülle mir den Wunsch, sei mein Lebenselixier. Ich kann es nicht sagen, nicht beschreiben in Worten, die ich finden will für diese unergründliche tiefe Liebe zu dir. Du bist der Traum meines Lebens und meiner Liebe. Du hast die Macht über mich, über all meine Gedanken, über mein fühlen und mein Leben. Nur du gibst mir Kraft und den Mut dazu.

Ich liebe dich,

nimm meine Demut, mein Geschenk, nimm mich „!!!

Jetzt komme zu mir. Geliebte, liebe mich mit all Deinen Sinnen. Schmecke das Salz auf meiner Haut, die Luft des Atlantiks. Rieche den Duft meiner Erregung, meinen Atem an deinem Ohr. Der Rhythmus unserer Körper und  die Lust in meinen Augen ... und Du erkennst …

Ich liebe Dich

Deine betörende Stimme ist, wenn sie zu mir spricht, nur sanfte Zärtlichkeit. Deine liebkosenden Lippen, wenn sie mich erkunden, dann schwebe ich auf Wattewolken. Mit  deinen funkelnden Augen, wenn sie mich anschauen, erblicke ich heiße Liebesglut. Wenn Deine streichelnden Hände mich berühren, dann verspüre ich wildes Verlangen nach deinem verführenden Körper und wenn er mich umschlingt bin ich verloren.

©ALIS