•  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Liebe ... Briefe ... Ich bin ein Musleme

    Die etwas andere Homepage

  •  

     

     
  • Konvertierung

    Kiziltepe 13.07.2018

  • Alanya

    Wahlheimat

Liebste …..Schön dich wieder besuchen zu können.

Liebste …..Schön dich wieder besuchen zu können.

Freue mich richtig bei dir zu sein. Du bist immer für eine Überraschung gut. Weißt du noch, deine Leidenschaft, deine Liebe zu mir, ja sie ist was Besonderes. Ich stand vor dem Spiegel, als du von hinten an mich heran tratest. Du packtest mit beiden Händen meine prallen Brüste und küsstest  meinen  Nacken. Ich stöhnte voller Lust, als du meine  Bluse öffnest und meine Warzen zu reiben und kneten begannst, bis sie groß und hart von den riesigen Kugeln abstanden. Du umfasstest meine linke Brust und streichelst sie, während deine andere Hand nach unten griff und meinen Rock hochschob. Deine Finger strichen zärtlich über die Innenseite meiner langen, glatten Schenkel und wanderten immer höher, bis du an meinem Schoss angelangt warst. Nun streiftest  du mir das seidene Höschen ab,

das dich noch vom Ziel deiner Wünsche trennte. Sobald du zwischen meinen Beinen fühlen konntest, spürtest du, wie schon mein  Saft tropfte und die auf deine Berührungen wartete. Zuerst massiertest du meine großen fleischigen Lippen, dann meinen Kitzler, bis ich vor Geilheit laut zu keuchen begann. "Du bist ja schon ganz nass, du kannst es wohl nicht mehr erwarten, dass ich es dir so richtig besorge?"
Statt einer Antwort griff ich nach hinten und berührte dich. Während du deine Finger tiefer in meinen feuchten Schlitz schobst und sie dort rotieren ließest, hielt ich meine Finger fest umklammert an deiner Auster und massierte deine süße Klitt. "Ich will jetzt Dich sofort ganz tief in mir spüren!" Sie beugte ihren Oberkörper nach vorne und stützte sich mit beiden Händen auf dem Tisch vor mir ab. Dabei spreizte ich meine Schenkel, damit du deine Finger leichter in mich schieben konntest. Du stießest zu, was mir ein lautes Stöhnen entlockte. Ich reckte dir meinen Hintern entgegen, presste mich an dich und ließ dein üppiges Becken kreisen, während du dich an meinen schweren, vollen Brüsten festhieltst und dabei im eine großen, harten Nippel rubbeltest. Ich griff zwischen deine Schenkel und massierte deine Klitt, die über deinem triefenden Schlitz hervorragte. Du drangst immer tiefer in mich ein, riebst dich an den Wänden meiner glitschigen Höhle, dass ich es beinahe nicht mehr ertragen konnte. Immer härter und schneller wurden deine Stöße, immer weiter tauchtest du deine Finger in mein nasses, heißes Loch ein, bis sie nicht mehr tiefer dringen konnten. Ich zuckte und wand mich in Ekstase, mein Keuchen ging in ein lautes, heiseres Schreien über, als es auch dir endlich kam. Du ließt dich zu Boden sinken und zogst mich mit sich, so dass du nun mit weit geöffneten Schenkeln auf mir saßest. Nun lehntest du dich zurück, und deine langen Beine hinter meinem Rücken mich umschlossen. Dann begannen wir zu schaukeln. So trieben wir  es weiter, bis es uns ein zweites Mal kam und wir erschöpft umsanken. Meine liebe …, deine leidenschaftliche Liebe, dein unermesslicher Reichtum an Fantasie, deine Lust…..ich liebe Dich

©ALIS