•  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Liebe ... Briefe ... Ich bin ein Musleme

    Die etwas andere Homepage

  •  

     

     
  • Konvertierung

    Kiziltepe 13.07.2018

  • Alanya

    Wahlheimat

Mein Schatz----

Mein Schatz----

kaum bist Du zurück----ich kann es kaum erwarten----Deine Haut-----Alabaster----immer habe ich diesen Gedanken------wenn ich deine Haut betrachte------so glatt.----- so hell------ein duftendes Versprechen-------Du lehnst langsam den Kopf zurück-----

und bietest mir deinen Hals-------mit schmerzendem Schoß------- habe ich auf diese Einladung gewartet-------die kühle Erhabenheit------ deiner lasziven Bewegungen------- raubt mir den Verstand-----ich höre auf zu denken----- alles was ich noch wahrnehme-------ist das Wellen schlagende----- Echo deiner Sinnlichkeit in mir----ich beuge mich über dich und weiß------ich bin verloren------Meine heißen Lippen lecken die Kühle deines Halses------- verlieren ihre Form------und verschmelzen mit dir------

Dein Duft berauscht mich------ich grabe meine Zähne hungrig-----und sanft in dein weiches Fleisch------Du bebst unter mir-----warm berührt mich mein Name am Ohr------diese eine Silbe------die nur mich meint------flüsternder Stoff-------als ich mich zu dir lege------gierig greifen deine Arme nach mir-------Schlangen-------die mich töten------wenn die Erfüllung versagt bleibt------die Huldigung zu wenig ist------die Gewissheit in deinen Augen------ erzählt es mir-----ich kenne meine Aufgabe------

Deine Brüste wölben sich mir glänzend entgegen------Perfektion für die ausschweifende Phantasie------und für meine wilden Hände-------Ja------Geliebte-----meine Ari-----winde dich------ Zeige mir deine Lust------ich bete dich an------ deine Gier-----Du setzt dich auf mich------silberne Nässe tropft an Deinen Schenkeln herab------und verwandelt deinen Hintern-----auf meinem Bauch------in öliges Reiben und Kreisen-------Du windest dich------Atemlos fließen wir ineinander------mit der Gewalt eines brechenden Dammes------- rauscht das Blut laut durch meinen Schäde------mein Puls pocht zwischen den Beinen------in geschwollener Hitze------

und pumpt flüssige Lava auf das Laken------Ich will dich-----Ich will dich------ich werfe dich auf den Rücken------Dein Widerstand ist zwecklos------Nimm mich!“-------lächelst du mir mit schamloser Unschuld entgegen------Du kennst meine fiebernde Erregung------mein hungriges Verzehren-------willig lehnst du dich zurück-------und lässt mich gewähren------öffnest deine Schenke------mit betäubender Trägheit------ich brenne-----Ja-----Komm-------Mach sie breit-------Verliere dich------ich erlöse dich-----von deiner Göttlichkeit. Erlösung------ich weiß------du willst es------

glitzernd und hungrig-------erwartet mich der Strudel deiner feuchten Spalte------und will mich hinein reißen--------mich verschlucken-------ich gleite in dieses schwüle Inferno------und höre auf zu atmen------Dein tiefes Stöhnen-------vibriert an meiner Kehle------und sendet wilde Kreise über meinen Nacken-------Du schälst mir die Haut in Streifen vom Rücken-------ich stoße mit meinen Fingern zu------Du bäumst dich-----auf und ich liebe dich für dein Vergessen-----ich stoße zu-----ein Biss in meine Schulter------ holt mich zurück aus der wirbelnden Röte------ vor meinen Augen------ich bewege mich nicht-----Sehe dich an-------Deine feuchten Muskeln-------massieren meine Finger in dir------und betteln------Hör nicht auf------Bitte-----hör nicht auf-----Dein Atem fliegt heiß über die Bisswunde------Nein------ich höre nicht auf------mit wissender Geschmeidigkeit-----umkreist meine Zunge deine Knospe-----Deine Vulva öffnet sich-----und saugt schmatzend an meinen Fingern------und ich stoße zu----- Sanft-----doch mit Nachdruck-----Du lässt dich gehen------wühlst dich in die Kissen-----haltst Deine Schenkel-------Beißt dich selbst-------rufst meinen Namen------mein Name-----Ich bin hier-------Geliebte------ Komm.------Ich bin hier----Ich werfe mich ab------und verglühe im Tanz deiner Hüften-------und stoße zu----Ja---- Komm------Komm-----Komm-----konvulsives Zucken geht durch deinen Körper-----und verrät mir-----dass du so weit bist-----Stillhalten-----Still-----rasend umklammerst du mich------wie eine Spinn-----und drückst deinen Unterleib------gegen mich------Kreist-----Saugst------Verschlingst------kommst------Deine Hände krallen sich in sich meinen Rücken------ich höre deinen Schrei nicht------ich höre nichts mehr-------sehe nichts mehr------Ja----- Ja----- Ja-----
Dein Schluchzen-----und deine Bewegungslosigkeit-------holen mich zurück in dieses Zimmer------Aufgelöst------ liegst du in den Kissen------ und dein Blick------ist geschmolzene Dankbarkeit------liebevoll siehst du mich an------Deine Tränen brennen sich heiß in meine Haut------wie ein Kind nehme ich dich in die Arme------und wiege dich------entferne sanft das verschwitzte Haar----- aus deiner Stirn und küsse sie zärtlich--------Geliebte, meine Ari---------Ich liebe Dich.-------Haltend wiege ich dich in einen erschöpften Schlaf------ich liebe Dich---

©ALIS