•  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Liebe ... Briefe ... Ich bin ein Musleme

    Die etwas andere Homepage

  •  

     

     
  • Konvertierung

    Kiziltepe 13.07.2018

  • Alanya

    Wahlheimat

Nimm die Peitsche

Nimm nicht die Peitsche mit der breiten Lasche, wähl
die schmale Gerte, die, die hinterlässt
die sichtbar Striemen. Schlag gezielt und fest
und tätschle nicht lieblos an mir herum und quäl
mich nicht mit Unentschlossenheiten. Deutlich prüf
mich und, wie sehr zu dienen ich bereit
und fähig wär, gebrauch die Ewigkeit,
entdecke mich, als ob mich eine Göttin schüf‘
zu nichts als ihrem weltlich Spaß.

Dem ersten Schlag
lausch nach, dem Widerhall in meinem Leib.
Wo du mich zittern spürst und beben, bleib.
Nimm Spiegel, uns zu sehn, mach uns die Nacht zum Tag.
Bestimme du, wie ich mich richten soll und strek-
ken. Du kannst mit mir machen, was du willst.
Schau zu, wie du dein Mütchen an mir stillst.
Sei ernst, sei heiß, sei du und meinetwegen keck.
Lass aufmerksam die nächsten Schläge folgen, lang-
sam, guck dir an, was du an mir vermagst
und tu nur zu an mir, ohn‘ dass du fragst.
Wo du mich triffst, hat jedes seinen eignen Klang.
Schlag dann so schnell und stark du willst und ohn‘ Bedacht
und lob mich auf die Haut, wenn ich genehm.
Du kannst dir heut ein fleischliches Poem
erschaffen. Tob dich aus an mir die lange Nacht.