•  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

  • Liebe ... Briefe ... Ich bin ein Musleme

    Die etwas andere Homepage

  •  

     

     
  • Konvertierung

    Kiziltepe 13.07.2018

  • Alanya

    Wahlheimat

Vorbereitung zur Eröffnung im neuen Klub ---

Vorbereitung zur Eröffnung im neuen Klub ---

die Stunden davor----

mit schönem Vorspiel------

Wir beiden Hübschen-----hatten schon den zweiten Tag geschuftet------um die Eröffnung des Klubs-----vorzubereiten-----Von Pr.Boy------hatten wir praktisch kaum Unterstützung------Er kam nur angerauscht-----verschaffte sich einen Überblick-----ob auch alles klappte-----nahm uns flüchtig in die Arme------und sagte fest:------„Ihr werdet das Kind schon schaukeln------Übermorgen-----machen wir um 20.00 Uhr den Klub----

auf------Gegen zwanzig Uhr------war alles für die Eröffnung------gerichtet.------Wir beglückwünschten-----uns gegenseitig------für unsere Leistungen------Ich begab mich rasch zur Dusche-----weil ich aus allen Knopflöchern------dampfte------Die angenehm warmen Strahlen-----entspannten mich sehr schnell------und brachten mich sofort ----- auf andere Gedanken------Schon lange------verführte mich mein nackter Körper------unter der Dusche-----oder in der Wanne------stets zu gewagten Handgriffen-----und zwangsläufig-----meistens auch zu mehr-----deshalb machte ich mir rasch----das Vergnügen-----„He“-----schrie ich plötzlich auf------„beobachtet man denn kleine Mädchen------wenn sie sich allein glauben?“------?----- stand splitternackt vor der Duschkabine-------und raunte:---„Von wegen------´kleine Mädchen´!?------

Gerade hast du dich-------als lüsternes Weib gezeigt.“------Noch einen Schritt kam sie näher-----und bewunderte:------„Eva----- bist du wunderschön----Eine Figur hast du-----Ich hätte nie gedacht-----dass deine Brüste------ bar jeder Stütze------so stramm stehen------Da bekomme ich ja direkt Komplexe.“ ------Ich entgegnete sofort:------„Sei kein Schäfchen!----- Der wunderschöne Schwung deiner herrlichen Brüste------ ist doch auch sehr reizend-------Schließlich sind wir ja auch keine achtzehn mehr.“-------?----- knurrte begierig:------ „Wenn ich deine Exemplare sehe------möchte ich gleich Baby sein.“------„Komm Baby“------lockte ich im Scherz,------ „saug dich satt“----Ich guckte nicht dumm aus der Wäsche------ wie wörtlich ?------- meine Einladung nahm------- Sie kam------tatsächlich------

zu mir-------in die Duschkabine------und saugte sich an der ersten Brustwarze fest------Ich war sofort überrollt-----Auf eine ganz besondere Weise-----erregte mich jetzt die offensichtliche Begierde-----von ?------ Mir fiel gar nicht ein------sie abzuwehren------Ich stellte das Wasser ab-------und streichelte ihr Haar------in dem Rhythmus-------wie sie meine Brüste verwöhnte------- Mit ihren Händen------wollte sie scheinbar----das ganze Milch------ dahin treiben------wo sie mit ihren Lippen liebevoll saugte-------und mit den Zähnen behutsam knabberte------Ich wisperte:----- „Wenn du noch ein bisschen machst-----bescherst du mir einen Orgasmus.“ -----„Freu dich“-----lispelte sie.------„Ich wäre glücklich-----wenn ich das von mir auch behaupten könnte.“------ Mir ging es heiß-----und kalt------über den Rücken.-----Ich hörte die Sehnsucht------aus ihren Worten-----und auch die Kritik----- an meine Adresse-----weil ich mich in keiner Weise erkenntlich zeigte-----Gerade wollte ich in ihre Backen greifen------und vielleicht versuchen---- von hinten-----in ihren Schritt zu streicheln------da ging ?------ vor mir in die Knie------Ich wusste-----dass ich mich im Bruchteil einer Sekunde entscheiden musste-----Was ? anzettelte-----das war nicht die Annäherung-----aus einer Laune heraus-----Sie wollte mehr von mir----und ich musste entscheiden----ob ich ihr das geben wollte-----Ich weiß nicht------ob der Kopf entschieden hatte.-----Jedenfalls gingen meine Schenkel unmerklich auseinander-----als ? gekonnt-----hier und da züngelte-----Ich war auf einmal so scharf-----auf jede Berührung-----ihrer Zungenspitze------dass ich mich ausbreitete------um ihr jedes Hindernis zu nehmen----Ich begann-----am ganzen Leib zu zittern-----und merkte genau-----wie ich sie-----damit------immer verrückter machte-----Ihr Mund----raste durch meinen Schoß-----als wollte sie alles auf einmal liebkosen-----und beknabbern----- Mein Gefühl täuschte mich nicht-----Ganz plötzlich wurde ich starr-----und schüttelte gleich darauf------einen heftigen Orgasmus heraus.----- Wie gebannt hockte ?vor mir------

Sie schien die Überraschung------mit den Augen einzufangen-----ehe mir ihre Lippen-----wieder die verrücktesten Sachen------zwischen die Schenkel flüsterten-----Als Christine wieder nach oben kam-----küssten wir uns zum ersten Mal-----Wir schauten uns------dabei trief in die Augen----Große Fragen waren in den Blicken----- keine Antworten----- Endlich hatte ich in dieser Stellung-----Gelegenheit-----ihr auch eine kleine Freude-----zu bereiten-----Mein Petting schien ihr zu gefallen-----Ich tat einfach mit ihr-----was ich mit mir selber trieb----- wenn ich es nötig hatte-----oder mir ganz einfach eine schöne Stunde bereiten wollte-----Ich war richtig froh-----dass ich ihr so auch einen Orgasmus------schenken konnte-----? sagte:----- „Ich hab mich ganz einfach in dich verliebt“------Ich ließ meinen Zeigefinger------zwischen ihren Beinen flattern-----wie ich es selbst gern mochte-----„Du bist so schön-----so lieb-----so verständig-----.“ Ich nahm ihren Kopf-------in beide Hände------und küsste ihren Mund------ Es war fast nicht zu hören------wie ich wisperte:------„Es ist wunderschön mit dir-----Wir küssten-----und streichelten uns so lange-----bis wir uns endlich einig waren----zurück-----Unterwegs bekam noch mal------ich so richtige Lust auf sie------Ich sah mich schon mit ihr im Bett------oder auf der Couch-----toben.------- Ich schüttelte mich vor Wonne-----als ich daran dachte-----wie unbeschreiblich mich gerade ihre Lippen verwöhnt hatten------Obwohl wir sicher beide tüchtigen Hunger hatten------nahmen wir uns nur Zeit für ein paar Kekse-----Ich verhinderte-----dass sie ein richtiges Abendessen machte-----Es dauerte nicht lange-----bis wir splitternackt-----auf ihrem breiten Bett lagen------ Mit Küssen-----und Petting-----brachten wir uns wieder in Stimmung------ Dann zeigte ich ihr-----dass auch ich------ mein Französisch-------perfekt beherrschte------ Ich wusste als Frau ja am besten----- was-----und-----wie-----es sich eine andere Frau wünscht-----Als wir schon mehrmals gekeucht-----und wollüstig gezittert hatten---- da kamen ? Spielzeuge------ins Geschehen-----Wahnsinnigen Spaß------ hatten wir daran-----es uns------mit so einem Doppeldildo------gleichzeitig zu machen-----Es war egal----dass ?------ viel schneller kam------Sie bediente den Dildo einfach weiter----- bis sie auch mich------geschafft hatte----- Ich liebe Sie---meine Liebe wird----unermesslich---wir werden immer zusammen bleiben----

Ich liebe Dich---

©ALIS